Immobilienverkauf mit oder ohne Makler?

Immobilienverkauf mit oder ohne Makler?

Was einen guten Makler ausmacht und wann sich ein Privatverkauf mehr lohnt

 

Wer in Hamburg über einen Makler verkauft, der bezahlt
dafür nichts, denn die Provision wird vom Käufer getragen.
Gleichzeitig profitiert der Verkäufer von der umfangreichen
Dienstleistung des Maklers. Trotzdem glauben manche Eigentümer,
bei einem Privatverkauf einen besseren Preis erzielen
zu können, da der Käufer sich dann ja schließlich die
Provision spart. „Das ist nicht immer so“, meint Felix Sinn,
Immobilienkaufmann und Geschäftsführer der IV ImmoVerkauf
Hamburg GmbH.

Grundsätzlich ist es zunächst eine Frage des Aufwandes, den
man als Verkäufer selbst betreiben möchte. Will ich selber
ein professionelles Exposé anfertigen und Anzeigen schalten?
Will ich für die Interessenten ständig erreichbar sein
und die Terminkoordination übernehmen? Will ich die Vorselektion
der Interessenten übernehmen und prüfen, wer zu
mir ins Haus kommt? Kenne ich die Vorteile und Schwachstellen
meiner Immobilie im Vergleich zu den anderen Objekten
auf dem Markt? Dies sind nur einige Aspekte, die mit
einem Verkauf einhergehen.

Nicht zuletzt stellt sich aber auch eine oft entscheidende
Frage: Erziele ich einen besseren Preis, wenn ich den Verkauf
selbst übernehme? Die Antwort lautet: Es kommt darauf
an. Wer sich selbst um seinen Verkauf kümmert sollte
nicht automatisch davon ausgehen, dadurch einen besseren
Preis zu erzielen. Oftmals macht sich der emotionale und
zeitliche Aufwand als Privatverkäufer nicht in Form eines
besseren Verkaufspreises bezahlt. Im Gegenteil, bei einem
Verkauf mit einem Makler wird in der Regel der gleiche,
oder sogar ein besserer Preis erzielt – nur viel komfortabler
und entspannter für den Verkäufer.

Warum ist das so? Ausschlaggebend ist die Summe der
Kenntnisse, die der Makler anhand seiner Berufserfahrung
und der zuvor abgewickelten Verkäufe gesammelt hat und
zugunsten des Verkäufers anwenden kann. Neben der richtigen
Marktanalyse und der Verkaufsstrategie liegt vor allem in
der Präsentation der Immobilie sowie der neutralen Betreuung
der Kaufinteressenten und schließlich in den professionellen
Vertragsverhandlungen enormes Potential, um den Verkaufspreis
zu erhöhen. Dadurch kompensiert oder überkompensiert
der mit einem Makler erzielte Verkaufspreis leicht
die Höhe der Maklerprovision.

felix sinn artikel

Felix Sinn, Immobilienkaufmann und Geschäftsführer

der IV ImmoVerkauf Hamburg GmbH

Wer meint, sich mit einem Maklervertrag zu binden und einzuschränken,
liegt hingegen meist richtig. Aus diesem Grund
kooperiert ImmoVerkauf.hamburg mit anderen Maklerhäusern
und maximiert damit gezielt die Käufergruppe im Sinne
des Verkäufers. Felix Sinn weiß aus Erfahrung: „Wie so oft im
Leben kann man auch beim Immobilienverkauf leicht an der
falschen Stelle sparen und verliert am Ende sogar Geld und
verzichtet auf einen kompetenten Partner an seiner Seite. Oft
erleben wir auch Verkäufer, die sich erst nach einer gewissen
Zeit doch noch für einen Makler entscheiden.
Das Konzept mit unserem Bestpreis-System und dem nach
Kundenwunsch gestalteten Verkaufsauftrag kommt dabei bei
den Verkäufern sehr gut an“.
Über ImmoVerkauf Hamburg:

ImmoVerkauf.hamburg steuert als zuständiger Hauptmakler
im Auftrag des Verkäufers den Immobilienverkauf in Hamburg
und vervielfacht die potentielle Käufergruppe. Unabhängig
davon, ob oder wann ein Verkauf geplant ist, können Eigentümer
eine kostenlose Immobilien-Bewertung anfordern unter:
www.ImmoBewertung.hamburg